Ich freue mich auf Ihre Nachricht





Please leave this field empty.

News

Buchtipp „Was wir sind und was wir werden könnten“ von Gerald Hüther

Gerald Hüther "Was wir sind und was wir sein könnten"Mit zwei Werten kommen wir auf die Welt: unsere Entdeckerfreude und unsere Gestaltungslust.
Doch schauen wir unsere Gesellschaft an, haben die meisten Menschen diese Werte irgendwann abgelegt und sind reine Ressourcennutzer und Besitzstandwahrer. Doch wie viel reicher wäre unser Leben, wenn wir unsere Potentiale voll entfalten.

Mehr erfahren »

Ein Hoch auf den Namen!

1335368_print buch in herzform webEgal ob Erlebnisse bei Mystery Checks in Hotels oder bei Gäste- und Kundenbegeisterungsseminaren – das größte Potential für einen besonders zugewandten und wertschätzenden Umgang mit Gästen hat es, Menschen mit dem Namen anzusprechen. Jeder Mensch reagiert auf seinen Namen unmittelbar, da er seine ganze Identität ausmacht. Damit erreicht man das tiefe ICH eines Gegenübers, das das Herz besonders wärmt. So etwas Einfaches – und doch scheint es vielen Mitarbeitern im Dienstleistungsbereich sehr schwer zu fallen. Hier einige Beispiele:

Mehr erfahren »

Nie mehr sprachlos! – Beispiel zur Schlagfertigkeit

Schlagfertigkeitstraining: Nie mehr sprachlos

Schlagfertigkeitstraining: Nie mehr sprachlosAm 17. September 2016 findet das Seminar „Nie mehr sprachlos! – Schlagfertigkeitstraining für Frauen“ statt. Auch wenn dieses Seminar ausschließlich für Frauen ausgeschrieben ist, das Thema Schlagfertigkeit betrifft doch Männer wie Frauen.

Mehr erfahren »

Eine Geschichte zum Nachdenken: „Die drei Siebe“

drei siebeZum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sagte: „Höre Sokrates, das muss ich Dir erzählen!“

„Halte ein!“ – unterbrach ihn der Weise. „Hast Du das, was Du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?“

„Drei Siebe?“, fragt der Andere voller Verwunderung.

„Ja, guter Freund! Lass sehen, ob das, was Du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht: Das Erste ist die Wahrheit. Hast Du alles, was Du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?“

„Nein, ich hörte es erzählen und…“

„So, so! Aber sicher hast Du es mit dem zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was Du mir erzählen willst, gut?“

Mehr erfahren »

Mein Hund Allegra als Lehrmeisterin für Veränderung

Bilder Allegra Sabine Mozarteum-002Wie leicht oder schwer fällt es Ihnen, etwas in Ihrem Leben zu verändern? Regelmäßig laufen gehen oder täglich meditieren – nur um zwei Beispiele zu nennen. Vielleicht wollen Sie sich eine lästige Angewohnheit in der Arbeit abgewöhnen oder tun sich überhaupt schwer, wenn Veränderungen anstehen?

Da kann man von meiner Labradorhündin Allegra was lernen. Ich bin im Februar im gleichen Haus umgezogen und zwar vom 2. Stock in das Erdgeschoß. Allegra ist bis zu diesem Umzug 9 Jahre lang sofort nach dem Öffnen der Haustüre schnurstracks über die Treppen in den 2. Stock gelaufen. Auch wenn sie immer wieder sehr vorsichtig war auf den Marmortreppen, wenn sie feuchte Pfoten hatte – in Windeseile war sie oben.

Mehr erfahren »
Weitere News lesen »

Die letzten Blogeinträge



Newsletter

Tragen Sie sich für meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalten Sie wertvolle Tipps für Ihr Leben und Ihren Beruf!